Raum geben – Kunden begeistern

lesen Sie die Erfolgsstory eines meiner Kunden und lassen Sie sich kunstvoll inspirieren. Robert M. Weber arbeitet als akademischer Bildhauer in Grafing im Landkreis Ebersberg. Für Einblicke Nr. 9 hat der Unternehmer sein Atelier geöffnet und spricht über Raumgestaltung.

Herr Weber, wer sind Sie?

Ich bin Bildhauer mit eigenem Atelier in Grafing. Als Künstler arbeite ich in den Bereichen Objekt/Skulptur, Malerei und Raumgestaltung. Das kann ein Showroom, eine Kirche, ein Büro oder im privaten Bereich sein. Meine Arbeiten stehen immer in direkten Bezug zur Einrichtung und zum Raum selbst mit seiner Atmosphäre. Dabei bin ich nicht auf ein bestimmtes Material festgelegt. Stein, Glas, Metall, Beton oder Holz - der Werkstoff hängt immer von dem jeweiligen Raumkonzept ab. Was den Architekturbezug betrifft, so ist es mein Ziel, die vorgegebene Baukunst mit meinen Arbeiten zu komplettieren und interessante Akzente zu setzen.


www.atelierweber.de

Herr Weber, wie ist Ihr künstlerisches Renommee entstanden?

Mein Bekanntheitsgrad beruht im Wesentlichen auf meine Arbeiten im Bereich Kunst in der Liturgie, in sakralen Räumen und Glasgestaltung.

Herr Weber, wie zeigt sich für Sie die Synergie zwischen Kunst und Raum?
Nehmen Sie einen Raum mit Kunst. Und nun stellen Sie sich den gleichen Raum ohne Kunst vor. Erkennen Sie den Unterschied? Dieses Gedankenspiel erklärt in meinen Augen am besten die Synergie von Kunst im Raum. Im Idealfall gelingt es der künstlerischen Gestaltung, im Raum eine angenehme Spannung zu erzeugen. Weniger ist dabei oftmals mehr und der Mensch darf hierbei nicht verdrängt werden. Im Gegenteil: der Mensch soll Teil des Raumkonzeptes sein und sich in dessen Atmosphäre wohl fühlen.

Herr Weber, charakterisieren Sie den idealen Showroom!

Wie in der Didaktik gilt beim Showroom das Prinzip der Reduktion auf das Wesentliche, also die Konzentration auf das Produkt oder die Dienstleistung, die ausgestellt wird. Füllen, dominieren oder auch visuelles Overdesign, dadurch wird der Mensch nur aus dem Raum verdrängt. Oft arbeite ich mit interessanten Oberflächen und Strukturen unterschiedlicher Materialien. Eine Kombination von traditionellen und modernen Werkstoffen beispielsweise strahlt eine besondere spannungsreiche Ästhetik aus. Ein Showroom ist nur dann wirklich gut gelungen, wenn sich seine Besucher in ihm wohl fühlen und ihre Neugierde geweckt wird, sich mit dem Produkt zu beschäftigen.

Herr Weber, wie wichtig war Ihnen die externe Strategieberatung?
In gewisser Hinsicht ist meine Arbeit eine Arbeit wie in jedem anderen Unternehmen, nur dass es bei mir keine Serienfertigung gibt. Denn jedes Kunstwerk und jede Raumkonzeption wird individuell entwickelt. Ich war in den Bereichen Positionierung, Marketing und zielgruppenorientiertes Verhalten auf der Suche nach neuen Zielgruppen für meine Arbeiten. Das alles alleine machen zu wollen und noch dazu selbst eine eigene Vermarktungsstrategie zu entwickeln, hätte meine Kreativität nur unnötig blockiert. Der professionelle Blick von außen half mir neue Vermarktungschancen zu erkennen, die ich selbst nicht gesehen habe. Ich habe mich als Unternehmer und mein Unternehmen entscheidend weiterentwickelt und kann es jeden nur empfehlen.

Nutzen Sie Ihre Chancen und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch unter
Tel.: 0 80 31/ 616 35 55 oder pj@janeczka.com



<< zurück

Kundenstimmen

Schwerpunkt: Vorgründungscoaching
Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich Frau Janeczka über das Internet gefunden habe und bei ihr das KFW - geförderte Vorgründungscoaching … mehr

Kundenstimmen

Schwerpunkt: Businessplan - Strategieberatung
Durch die Erstellung des Businessplans habe ich die Rahmenbedingungen kennengelernt unter denen ich meine Geschäftsidee realisieren konnte. Das war … mehr